0 Produkte | 0,00 €
Schraubgewinde Kameras

LEICA IIf schwarze Kontaktzahlen 1. Serie

Nr.: 
454672

Die 1951 vorgestellte Leica IIf basiert auf der Leica IIIf und war ein vereinfachtes Modell bei dem keine langen Verschlußzeiten eingebaut waren. Dadurch konnte die Kamera günstiger angeboten werden und ermöglichte einerseits den Einstieg in das Leica System oder aber war für Anwender von Interesse, welche überwiegend schnelle Verschlußzeiten benötigten.
Wie schon bei der Leica IIIf gab es auch von der Leica IIf drei Grundversionen im Laufe der Produktionszeit.

Die erste Version der Leica IIf hatte schwarze Kontaktzahlen für die Blitzsynchronisation und als kurzeste Verschlußzeit 1/500sec. Diese Ausführung wurde bis 1951-52 gebaut.
Die zweite Version folgte ab Seriennummer 574401. Sie hatte rote Kontaktzahlen für die Blitzsynchronisation und eine geänderte Verschlußzeitenreihe. Die kürzeste Verschlußzeit war weiterhin 1/500sec.
Ab 1953-54 folgte die dritte Version der Leica IIf, ausgerüstet mit roten Kontaktzahlen, der schon in der zweiten Version eingeführten neuen Verschlußzeitenreihe und einer kürzesten Verschlußzeit von 1/1000 sec. Diese Variante wurde bis zum Produktionsende 1956 hergestellt.

Die angebotene Leica IIf mit der Seriennummer 454672 stammt aus dem Baujahr 1951 und ist somit eine Kamera aus dem ersten Produktionslos!
Der technische und kosmetische Zustand ist sehr gut und die Kamera befindet sich in unverändertem Originalzustand. Eine derartig gut erhaltene frühe Leica IIf ist mittlerweile selten zu finden und die wenigen angebotenen Modelle haben in der Regel deutlich stärkere Gebrauchsspuren oder wurden modifiziert.

Eine sehr gut erhaltene Kamera und eine schöne Ergänzung zu einer vorhanden Leica IIIf oder Leica IIIc.

Produktionsmenge: nur ca. 8.400 Stück mit schwarzen Kontaktzahlen

Rarität: R6

Ausblick: R6

aus dem ersten Produktionslos!
Zustand: 
B

795,00 €

inkl. 19% Mwst.

Empfehlungen und Accessoires