0 Produkte | 0,00 €

LEICA Balgengerät-M II

Nr.: 
16556

Das Balgengerät II wurde 1961 kurz nach Einführung des Visoflex II Spiegelkastens (1959) für das Visoflex-System vorgestellt. Basierend auf dem vorherigen Balgengerät wurde die Bauform modernisiert und der Balgen II war nicht nur kleiner und leichter sondern auch für die Verwendung mit den moderneren Ausführungen der Leica M-Objektive optimiert.
Bei all der Weiterentwicklung behielt Leica jedoch Bewährtes bei und so gab es auch zum Balgen II ein separat erhältliches Kompendium (balgenförmige Gegenlichtblende) und die schon mit der Vorgängerversion verwendbaren Objektiv-Adapterringe waren auch beim Balgengerät II nutzbar.

Während der Produktions-/Lieferzeit von 1961 bis zum Mai 1983 wurden nur sehr geringe Detailänderungen vorgenommen. Unverändert blieb die Oberflächenausführung in graugrüner Hammerschlag-Lackierung und auch technisch gab es keine Veränderungen. Spätere Balgengeräte haben anstelle der ursprünglichen grauen Leitz Plakette ein rotes Logo und die Skalierung der Auszugsverlängerung ist silber statt grün. Zwischenmodelle haben eine graues Leitz Logo und silberen Skala der Auszugsverlängerung.

Das Balgengerät-M II ist originalverpackt, befindet sich in neuwertigem Zustand und wird mit Adapterring 16558, Kompendium (Bestell-Nr. 16557) und dem zusätzlichen Adapterring UOOND/16596 für Verwendung von Leica M-Objektiven geliefert.

Produktionsmenge: nicht bekannt

Rarität: in neuwertigem Zustand R5, Kompendium R6

Ausblick: R5

Originalverpackt!
Zustand: 
A

295,00 €

Keine MwSt. ausweisbar.

Differenzbesteuerter Artikel.

Empfehlungen und Accessoires