0 Produkte | 0,00 €
LEICA M Kameras

LEICA M4-P silbern verchromt

Nr.: 
1643232

Die 1980 bis 1986 produzierte M4-P war das Folgemodell der Leica M4-2 und der Vorläufer der M6. Bis auf den eingebauten Belichtungsmesser ist die M4-P weitgehend baugleich mit der M6.
Das reguläre Serienmodell war schwarz verchromt. Es gibt jedoch auch die seltenen silbern verchromten Varianten. Diese wurden überweigend 1983 als Sondermodell produziert.

Von den insgesamt 4.334 silbern verchromten M4-P wurde der Großteil, 2.500 Stück, als limitierte Sonderserie "1913-1983" zur Erinnerung an die Fertigstellung des ersten Prototypen durch Oskar Barnack aufgelegt. Es verbleiben somit nur 1.834 reguläre Serienkameras in silbern verchromter Ausführung! Ein kurioser Fall, daß die Serienkamera seltener ist als die baugleiche Sonderedition.

Diese M4-P ist im 1984 gebaut, dem Jahr der Einführung der Leica M6. Sie hat noch die klassische Deckkappe aus Messing mit den eingesetzten Fenstern für Sucher und Entfernungsmesser. Spätere Kameras waren mit der Zinkdruckguss-Deckkappe der M6 ausgerüstet bei der die Fenster von Sucher und Entfrenungsmesser bündig abschließen
Ein weiterer Unterschied ist, daß die M4-P noch die klassischen zwei Blitzbuchsen anstatt nur der X-Synchrobuchse für den Blitz besitzt.

Die Leica befindet sich in einem hervorragendem Zustand - fast wie neu! Lediglich die Bodenplatte zeigt, das es sich um eine gebrauchte Kamera handelt.

Produktionsmenge: insgesamt 4.334 Stück silbern verchromt, davon nur 1.834 reguläre Serienmodelle!

Rarität: R6

Ausblick: R6

Bestzustand!
Zustand: 
A-

1.750,00 €

Keine MwSt. ausweisbar.

Differenzbesteuerter Artikel.

Einmalbeitrag für volle 3 Jahre.

DIE Versicherung gegen Einbruchdiebstahl, Raub, Diebstahl aus KFZ, Stoßschäden, Bedienungsfehler und vieles mehr.

Weitere Infos

Empfehlungen und Accessoires