0 Produkte | 0,00 €

LEICA 250 GG syn "Reporter" (Mot coupled)

Nr.: 
353614

Die unter Sammlern auch als "Reporter" bekannte Leica 250 wurde erstmals 1933 mit zwei Vorserienkameras/Prototypen von Leitz gebaut.
1934 begann die reguläre Serienproduktion der Leica 250 und das Modell wurde ohne Unterbrechung bis 1942/43 produziert. Ob nach 1943 die Produktion auf Sonderbestellung noch aufrecht erhalten wurde lässt sich nicht zweifelsfrei klären. Es ist jedoch anhand der Verkaufsbücher belegt, daß von 1944 bis 1953 noch insgesamt 36 Leica 250 verkauft wurden.
Innerhalb der 10 jährigen Produktionszeit wurden insgesamt nur ca. 983 Kameras produziert. Davon rechnet man ca. 737 Stück zu der als Leica 250 GG bezeichneten zweiten Version.
Hauptmerkmale dieser Kamera sind 1/1000 sec als kürzeste Verschlußzeit, ein feststehender Rückspulknopf und die Gehäuseausführung in schwarz Lack mit verchromten Bedienelementen.

Die Leica 250 GG wurde ab 1936 gefertigt und in der Folge während des Krieges auch von Regierungsstellen und dem Militär eingesetzt. Daher ist heutezutage davon auszugehen, daß ein Großteil der hergestellten Leica 250 nicht mehr existiert!
Diese selbst für Leica einzigartige Kamera fasziniert Sammler nicht nur Aufgrund der geringen Produktionsmenge und technischen Detaillösungen. Vielmehr ist die Ästhetik einer Leica 250 auch in der heutigen Zeit schlicht einzigartig.

Die angebotene Leica 250 GG wurde am 26. August 1942 unter dem Telegrammwort Loomy-Soore nach Berlin ausgeliefert. Die Auftrag-/Liefernummer war die 29805. Das Telegrammwort bezeichnete die Kombination aus einem Kameragehäuse mit einem Summitar 2/5cm Objektiv.
In dem Bericht von Dr. B. Bawendi in VIDOM 66 (10/1996) wird die Leica 250 GG mit Seriennummer 353621 gezeigt. Die Kamera weist keine Motorkupplung auf. Sie gleicht damit der hier angebotenen Leica Reporter.
James Lager hat in VIDOM 81 eine Aufstellung von Leica 250 Gehäusen und dazu passenden Lieferungen des Motors zur 250 veröffentlicht. In diesem Bericht finden sich sowohl zu der Leica 250 GG Nr. 353621 als auch zu der hier angebotenen Leica 250 GG jeweils die passende Lieferung eines Motors.
Das würde bedeuten, daß die Leica 250 GG ab Werk generell für den Einsatz mit Motor ausgelegt war, jedoch nicht alle Kameras mit vollständiger Motorkupplung ausgeliefert wurden. Darüber hinaus legt das den Schluß nah, daß unsere "Reporter" ein Modell mit Vorbereitung zur Verwendung mit Leica Motor ist!

Unsere Leica 250 GG ist eines der wenigen Modelle die in den 1950er Jahren bei Leitz mit Blitzsynchronisation aufgerüstet wurden.
In VIDOM 100 (12/2010) weist Dr. B. Bawendi darauf hin, daß dieser Umbau zu den teuersten Umrüstungen gehört, welche Leitz damals anbot und zu jeder Kamera ein individuelles Angebot gestellt wurde. Aus diesem Grund sind synchronisierte Leica 250 äußerst selten zu finden!

Die Kamera befindet sich kosmetisch in gutem Zustand und wurde im Dezember 2016 einem Wartungsservice unterzogen. Daher ist der technische Zustand sehr gut.

Produktionsmenge: nur ca. 737 Stück, davon nur 130-200 Stück mit Motorkupplung!

Rarität: R8

Ausblick: R8

seltene synchronisierte 250er!
Zustand: 
CC

14.900,00 €

Keine MwSt. ausweisbar.

Differenzbesteuerter Artikel.

Empfehlungen und Accessoires