0 Produkte | 0,00 €
Schraubgewinde Kameras

LEICA IIIa (Model G) chrom

Nr.: 
255264

Die Leica IIIa wurde im April 1935 als Weiterentwicklung der Leica III vorgestellt. Die bedeutenste Neuerung der Kamera war die auf 1/1000 sec gesteigerte kürzeste Verschlußzeit.
Offiziell wurde die letzte Serie der Leica IIIa 1950 gebaut und innerhalb der langen Produktionszeit von 1935 bis 1950 wurden insgesamt ca. 91.887 Stück dieses Modells hergestellt.
In der gängigen Literatur ist man sich übrigens nicht einig, ob es neben der regulär silbern verchromten Ausführung der Leica IIIIa auch eine Version mit schwarz lackiertem Gehäuse gegeben hat.
James Lager weist bspw. darauf hin, daß es keinen unzweifelhaften Hinweis auf eine normale Serienproduktion der IIIa in schwarz lackierter Variante gegeben hat.

Sicher ist, daß innerhalb der Leitz Listen aus dem Zeitraum 1935 bis 1939 lediglich die silbern verchromten Ausführung der IIIa aufgeführt ist.

Angeboten ist eine im Originalzustand erhaltene, silbern verchromte Leica IIIa aus dem Baujahr 1937.
Technisch und kosmetisch ist der Zustand als sehr gut einzustufen. Der leichte Abrieb des Vulkanitbezugs und die von der Bereitschaftstasche verursachten Spuren auf der Rückseite der Kamera zeigen, daß diese IIIa bestimmungsgemäß benutzt wurde.
Die Verschlußzeiten werden augenscheinlich präzise und reproduzierbar gebildet, der Sucher ist klar und brilliant und der Entfernungsmesser scheint keinerlei Abweichnnug aufzuweisen.
Beachtlich für eine mittlerweile über 80 Jahre alte Kamera und ein Anzeichen der extrem hohen Präzision und der Liebe zum Detail mit der diese Leica gebaut wurde.

Produktionsmenge: ca. 91.887 Stück in silber chrom

Rarität: R5

Ausblick: R5

Originalzustand!
Zustand: 
B

1.100,00 €

Keine MwSt. ausweisbar.

Differenzbesteuerter Artikel.

Empfehlungen und Accessoires