0 Produkte | 0,00 €
Schraubgewinde Kameras

LEICA II Conversion

Nr.: 
91079

Ab ca. 1930 bot Leitz seinen Kunden den Umbau einer vorhandenen Leica auf den neuesten technischen Stand an, was oftmals dazu führte, daß frühe Leica Modelle in Leica II oder Leica III mit und ohne Blitzsynchronisation umgerüstet wurden. Durch diese Umbauten haben viele frühe Kameras für den Sammler ihre historische Bedeutung verloren.
Jedoch war der gestiegene Nutzwert einer werksumgerüsteten Leica von vielen Photographen, die ihre Leica als Werkzeug betrachteten, durchaus geschätzt.

Werksumbauten sind für einige Sammler ein beliebtes Spezialgebiet, zeigen sie doch wie sehr Leitz auf die Wüsche der Kunden einging und wie einizgartig die technische Konzeption und Ausbaufähigkeit der Leica ursprünglich war.

Angeboten ist eine Leica II syn Umrüstung ausgehend von einer Leica II aus dem Baujahr 1932. Die Kamera ist mit einem vernickelten Elmar 3,5/50mm (Seriennr. 130837) aus Baujahr 1932 ausgerüstet.
Der Werksumbau wurde vermutlich in den 1950er Jahren von Leitz vorgenommen. Anzeichen dafür ist unter anderem die Ausführung der Deckkappengravur. Die Leica II syn ist offensichtlich nach der Umrüstung nicht mit einem Tragriemen benutzt worden, da die Tragriemenösen keinerlei Gebrauchsspuren aufweisen.
Der Gesamtzustand der Kamera ist sehr gut und eine so tiefgreifende Werksumrüstung einer Leica II ist selten zu finden. Die Kamera wurde mit einem kompletten Gehäuse neu aufgebaut/umgerüstet. Auch der Hauptkörper der Leica II syn entspricht dem technischen Stand der 1950er Jahre.
Von der ursprünglichen Leica II sind noch das Transport- und Rückspulknopf und das unveränderte Elmar 3,5/50mm Objektiv erhalten.

Produktionsmenge: die Zahl der Werksumbauten ist nicht exakt dokumentiert

Rarität: R4

Ausblick: R5

Werksumbau
Zustand: 
B

1.195,00 €

inkl. 19% Mwst.

Empfehlungen und Accessoires