0 Produkte | 0,00 €
Sammlerstück des Tages

ZEISS Hologon 8,0/16mm Contax G für Leica M

Nr.: 
7762771

Das Zeiss Holgon 8,0/16mm wurde 1994 mit der seinerzeit eingeführten Contax G1 Meßsucherkamera vorgestellt.
Die optische Rechnung ist eine Ableitung des klassischen und legendären Zeiss Hologon 15mm der 1970er Jahre und es handelt sich um eine komplette Neurechnung mit fünf Linsen in drei Gruppen. Die neue optische Rechnung führte laut Aussage aus dem Hause Carl Zeiss zu einer gesteigerte Kontrastwiedergabe/-leistung.
Das Zeiss Hologon zur Contax G-Baureihe erreichte innerhalb kürzester Zeit einem Ruf der dem seines klassischen Vorgängers in nichts nachsteht.

Zum Lieferumfang des Hologon 8,0/16mm gehört sowohl ein Aufstecksucher mit eingebauter Libelle (Wasserwaage) sowie ein Grauverlaufsfilter, welcher eine gleichmäßige Ausleuchtung des Bildfelds ermöglicht.
Dies ist bei einem horizontalen Bildwinkel von 106 Grad durchaus sehr erstrebenswert.
Das Hologon 16mm war das einzige bei Carl Zeiss in Deutschland gefertigte Contax G-Objektiv!

Die optische Leistung dieses Superweitwinkelobjektivs war so gut, daß einige der Objektive zur Verwendung an Leica M-Kameras umgebaut wurden.
Sowohl zu der Anzahl der modifizierten Objektive mit Leica M-Bajonett als auch zu der Anzahl an Objkeitven mit Contax G-Anschluß gibt es leider keine sicheren Angaben.

Wir freuen uns sehr eines dieser äußerst seltenen Objektive nicht nur in neuwertigem Zustand sondern sogar incl. allem Zubehör und Originalverpackung anbieten zu können.
Darüber hinaus ist unser Zeiss Hologon 8/16mm ist eine der seltenen Ausführungen die zur Verwendung an analogen Leica M-Kameras modifiziert wurde!

Produktionsmenge: nicht genau bekannt

Rarität: R8

Ausblick: R8

vollständiges Set!
Zustand: 
A

2.995,00 €

Keine MwSt. ausweisbar.

Differenzbesteuerter Artikel.