0 Produkte | 0,00 €
LEICA M Kameras

LEICA M4-2 schwarz, 1. Serie

Nr.: 
1468987

Nach Beendigung der Produktion der Leica M-Baureihe 1975 wurde aufgrund von weltweiter Nachfrage von Berufsphotographen und engagierten Amateurphotographen die Produktion der Leica M-Baureihe nach Kanada verlagert und 1976 mit der Vorstellung der Leica M4-2 die Fertigung der Leica Meßsucherkameras wieder aufgenommen.

Die Leica M4-2 bot als eine der Hauptänderungen zum Vorgängermodell Leica M4 die Möglichkeit bei jeder regulären Serienkamera einen Motor Winder anzuschließen. Wie auch bei der M4 erfolgt die Belichtungsmessung mittels des aufsetzbaren Leicameter MR-4 Belichtungsmesser. Einen Selbstauslöser hatte die Leica M4-2 aus Kostengründen nicht mehr eingebaut.

Es gab im Laufe der kurzen Produktionszeit von 1977 bis 1980 fünf unterschiedliche Ausführungen der Gravur bei der Leica M4-2 und die ersten 100 Kameras hatten an der Vorderseite des Gehäuses noch eine rote Leitz Plakette.

Grundsätzlich war die Leica M4-2 nur in schwarz verchromter Ausführung erhältlich. Einige wenige Kameras wurden jedoch auf speziellen Kundenwunsch mit silbern verchromtem Gehäuse hergestellt.
Weiterhin gab es anlässlich des 100. Geburtstags von Oskar Barnack eine limitierte Sonderserie von 1.000 vergoldeten Leica M4-2 mit passendem Summilux-M 1,4/50mm Objektiv.

Angeboten ist eine sehr gut bis neuwertig erhalten frühe M4-2 mit Originalverpackung aus dem Baujahr 1977.
Die Kamera gehört zu der ersten Serie des Modells M4-2 und sind in dem angebotenen Zustand äußert selten zu finden!

Produktionsmenge: 16.100 Stück in schwarz chrom

Rarität: R5

Ausblick: R5

mit Originalverpackung!
Zustand: 
A-B

1.250,00 €

inkl. 19% Mwst.

Einmalbeitrag für volle 3 Jahre.

DIE Versicherung gegen Einbruchdiebstahl, Raub, Diebstahl aus KFZ, Stoßschäden, Bedienungsfehler und vieles mehr.

Weitere Infos

Empfehlungen und Accessoires