“Vier Präsidenten … und wie es dazu kam”- Von Christian Irrgang

Anlässlich einer Ausstellung wurde Christian Irrgang 2015 von “Der Welt” gefragt:
Wie haben Sie es geschafft, gleich drei Bundespräsidenten vor die Kamera zu bekommen?

“Das frage ich mich manchmal auch” antwortete Christian Irrgang.
“Ich glaube, es war eine Mischung aus Zufall, Willen und sehr viel Glück – ganz besonders beim ersten Bundespräsidenten.”

Zwischenzeitlich sind es vier Bundespräsidenten, die Christian Irrgang fotografisch begleitet hat – denn es kam 2017 Frank-Walter Steinmeier hinzu, welcher nun in diesem Jahr für eine zweite Amtszeit als Bundespräsident wieder gewählt wurde.

Als Foto-Reporter hat Christian Irrgang seit 1994 ein Stück bundesdeutscher Zeitgeschichte fotografisch festgehalten.

Da Irrgang bei jedem Bundespräsidenten, den er fotografierte, auch die Einsicht in das private Leben erhielt, entstanden vielschichtige Dokumentationen über die fotografierten Bundespräsidenten.

Wir freuen uns, dass Christian Irrgang nun unsere Einladung zu einem Bildvortrag angenommen hat, welchen wir mit “Vier Präsidenten… und wie es dazu kam” betiteln.

Erfahren Sie mehr in diesem Bild- und Wortvortrag!

Datum: 28.10.2022 16.30-19.00 Uhr
Max. Teilnehmerzahl: 20 Personen
Teilnahmegebühr: € 25.-

» more

In stock

Sonnabend, 29.10.2022 16.30-19.00 Uhr

25,00  incl. VAT

Description

Christian Irrgang

Bis 1990 lebte Irrgang in Berlin und arbeitete als Fotoreporter unter anderem für die Agentur AP, die Berliner Morgenpost und seit ihrer Gründung für die taz.

Danach zog Irrgang 1990 mit seiner Familie nach Hamburg. Zu den Schwerpunkten seiner Arbeit gehören seitdem Reportagen und Porträts von Personen aus Politik und Kultur. Er arbeitet u. a. für den Spiegel, den Stern, die Zeitschriften Brigitte, Focus und Chrismon.

1993 druckte der Stern die erste Fotoreportage Christian Irrgangs über Johannes Rau. Reportagen über diverse andere Politiker folgten.

2004 dokumentierte er die Japan-Tournee der Berliner Philharmoniker mit Simon Rattle, 2005 reiste er mit Roger Willemsen durch Afghanistan.

Christian Irrgang begleitete auch die Bundespräsidenten Johannes Rau, Horst Köhler, Joachim Gauck und Frank-Walter Steinmeier auf Dienstreisen und privat.

Irrgang umrundete zweimal einhand die östliche Ostsee und berichtete auch über diese Reisen.