LEICA M4 schwarz Lack, erste Serie!

Die schwarz lackierte Gehäuseausführung der Leica M4 wurde von 1968 bis 1971 parallel zu der üblichen, silbern verchromten Version angeboten. In diesem Zeitraum wurden nur ungefähr 4.892…

» mehr

Vorrätig

Nr. : 1181850 Zustand : B

75.000,00 

Beschreibung

Die schwarz lackierte Gehäuseausführung der Leica M4 wurde von 1968 bis 1971 parallel zu der üblichen, silbern verchromten Version angeboten. In diesem Zeitraum wurden nur ungefähr 4.892 Kameras mit schwarz lackiertem Gehäuse produziert. Danach erfolgte der Wechsel zur schwarz verchromten Oberfläche für die späten Serien der Leica M4.
Eine Besonderheit der schwarz lackierten M4 Ausführungen ist der Mix zwischen schwarz lackierten und schwarz verchromten Bauteilen. Üblich ist, daß das Verschlußzeitenrad und die Rückspulkurbel schwarz verchromt sind, der Schnellspannhebel, Rückspulknopf und die Hebel von Selbstauslöser und Bildfeldwähler sind schwarz lackiert.

Die angebotene Leica M4 aus dem Baujahr 1967 ist eine sehr frühe Ausführung. Bei diesen Kameras weichen einige Details deutlich von späteren schwarz lackierten M4 Modellen ab.
Die ersten regulären Produktionslose schwarz lackierter M4 wurden 1968 produziert (Nr. 1185001-1185150 M4 Mot Lack und Nr. 1185151-1185290 M4 Lack).
Die Kamera wurde möglicherweise repariert oder restauriert und besitzt unter Umständen nicht mehr ihre ursprüngliche Deckkappe
. Jedoch ist die verbaute Deckkappe historisch korrekt für die erste Serie!
Technisch und kosmetisch ist diese schwarz lackierte M4 in einem sehr guten Zustand.

Produktionsmenge: ca. 4.892 Stück in schwarz lackierter Ausührung

Rarität: R8

Ausblick: R9