LEICA M5 3 Ösen, silber chrom

Sehr gute bis neuwertige, silbern verchromte Leica M5 aus dem Baujahr 1972.
Die Kamera wurde im Laufe der Jahrzehnte im Werk mit der dritten Tragriemenöse nachgerüstet und befindet sich ansonsten im unveränderten Originalzustand!
Als erste, serienmäßige Leica M Kamera mit eingebautem Belichtungsmesser ist die M5 der oftmals vergessene Klassiker.

» mehr

Nicht vorrätig

Nr. : 1292020 Zustand : A-B Service überholt 07/2022

1.795,00 

Beschreibung

Die von 1971 bis 1975 produzierte Leica M5 war das erste Modell der Leica M-Baureihe mit TTL Belichtungsmessung. Die Kamera wich deutlich von den klassischen Gehäuseabmessungen ab und auch der Verschluß lief minimal lauter ab als es bis dahin der Fall war. Da einige Anwender dies nicht schätzten wurde, nach dem kurzeitigen Produktionsende der M-Baureihe 1975, das Folgemodell die Leica M4-2 wieder mit den bekannten Abmessungen und einem aufsteckbarem Belichtungsmesser ab 1976 hergestellt.
Nichts desto trotz ist die M5 heutzutage ein Klassiker des Leica Systems und für viele Anwender und Sammler eine historisch wichtige Kamera. Erst neun Jahre nach Produktionsende der Leica M5 folgte das zweite Modell der Baureihe mit TTL Belichtungsmessung, die legendäre M6.

Im Laufe der Produktionszeit der M5 gab es nur wenige Detailänderungen. Frühe Kameras besaßen zwei Tragriemenösen, ab ca. 1973 wurde eine dritte Tragriemnöse hinzugefügt. Einige Modelle wurden im Werk nachträglich damit ausgerüstet, so daß frühe Varianten heutzutage verhältnismäßig selten sind.

Produktionsmenge: ca. 10.750 Stück in silbern verchromter Ausführung

Rarität: R5

Ausblick: R5